< Zurück zur Übersicht

Der Hauptsitz der Icovlar Vivadent AG in Schaan.

Ivoclar Vivadent AG schließt Geschäftsjahr 2015 mit Wachstum in Lokalwährungen ab

29. März 2016 | 15:19 Autor: Ivoclar Vivadent Österreich, Liechtenstein

Schaan (FL) Ivoclar Vivadent hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Gesamtumsatz von 759 Mio. Schweizer Franken abgeschlossen. Das Wachstum in Lokalwährungen betrug 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aufgrund der starken Frankenaufwertung blieb der Umsatz in Schweizer Franken jedoch 0,3 Prozent unter Vorjahresniveau.

Das Geschäftsjahr zeichnete sich durch ein starkes Wachstum in Lokalwährungen in allen Weltregionen aus: In Nordamerika erzielte Ivoclar Vivadent eine Umsatzsteigerung von 6 Prozent, und in Europa legte das Unternehmen um 3,9 Prozent zu. In den Wachstumsmärkten konnte der Umsatz ebenfalls deutlich gesteigert werden: Asien/Pazifik (+ 7,5 %), Lateinamerika (+ 8,8 %) sowie Orient und Afrika (+ 14,9 %). In Schweizer Franken sank der Umsatz jedoch um 2 Mio. auf 759 Mio. „Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. In Lokalwährungen konnten wir in allen globalen Märkten und allen wichtigen Produktkategorien Wachstum verzeichnen. Dieses hat geholfen, die Frankenstärke zu kompensieren“, kommentiert CEO Robert Ganley das Geschäftsergebnis.

Vollkeramik weiterhin auf Erfolgskurs
Wie bereits in den vergangenen Jahren gehörte die Vollkeramik auch 2015 zu den stärksten Umsatzträgern. Im Berichtsjahr konnte der Umsatz in Lokalwährungen nochmals um 12,2 Prozent gesteigert werden. Die Produktbereiche Befestigungsmaterialien (+ 21,6 %), Füllungsmaterialien (+ 5,6 %) sowie Wieland CAD/CAM (+ 16,8 %) wiesen ebenfalls ein erfreuliches Wachstum aus.

Leichter Anstieg der Mitarbeiterzahl
Ende Dezember 2015 beschäftigte Ivoclar Vivadent weltweit rund 3‘300 Vollzeitkräfte und erhöhte damit die Anzahl gegenüber dem Vorjahr um rund 100.

2016: Fokus auf digitale Technologien
2016 wird sich Ivoclar Vivadent auf die Entwicklung neuer Materialien und Prozesse – insbesondere auch in den digitalen Technologien und bei den Restaurationssystemen – und auf eine qualitativ hochstehende Zahnmedizin konzentrieren. „Unser Ziel ist weiterhin eine Kombination aus erhöhter Produktivität durch digitale Technologien und ästhetischen, hochwertigen Restaurationsmaterialien“, führt Ganley weiter aus.

Hohes Investitionsvolumen

Für das laufende Jahr plant Ivoclar Vivadent Investitionen in der Höhe von rund 70 Mio. Schweizer Franken. Rund ein Drittel des Investitionsvolumens ist für bauliche Massnahmen am Standort Schaan vorgesehen.

    Ivoclar Vivadent AG

    Bendererstr. 2, 9494 Schaan, Liechtenstein
    +423 235 3535

    Details


    < Zurück zur Übersicht