< Zurück zur Übersicht

Managementleitsystem mit innovativem Benutzerinterface (Foto: in-integrierte informationssysteme)

in-GmbH lädt ein zum „sphinx open Forum 2015“: Management Systeme für die Industrie 4.0

25. Juni 2015 | 11:27 Autor: punctum pr Österreich, Vorarlberg, Schweiz, Liechtenstein, Deutschland

Konstanz (D) Von einer zeitgemäßen Softwarelösung zur Visualisierung des Internet of Things erwartet der Anwender eine flexible, dynamisierte Darstellung von Realtime-Daten und mobile Verfügbarkeit. Für Produkt- und Lösungsanbieter, die diese Funktionen für ihre Kunden schnell und ohne Risiko anbieten möchten, steht jetzt mit sphinx open eine innovative Plattform speziell für OEM-Lösungen zur Verfügung. Hierzu referieren Experten und Anwender auf dem „sphinx open Forum 2015“ am 14. Juli von 10:00 bis 16:30 Uhr im Wasserturm Stromeyersdorf in Konstanz.

Welche Potenziale sich mit sphinx open unter anderem für die Industrie 4.0 erschließen lassen, zeigen die Referenzkunden der in-GmbH aus erster Hand. Vor Ort referieren unter anderem Spezialisten der iTAC Software AG, des Flughafen Stuttgart sowie von DLR und Dachser SE. Denn die Einsatzszenarien von sphinx open sind vielfältig: Sei es für die Visualisierung von Kenngrößen innerhalb eines MES in der „Smart Electronic Factory“, einer Indoor/Outdoor-Lokation oder eines Energie-Managementsystems mit bi-direktionalem Interface.

Für den Kunden eine Demo-Applikation vor Ort erstellen, seine Daten im Hand-umdrehen einbinden und präsentieren; wichtige Kennzahlen bereits ausgewertet abrufen oder bei Abweichungen unmittelbar handlungsfähig sein: Diese für viele Industrie 4.0-Szenarien unabdingbaren Anwendungen lassen sich mit sphinx open ideal abbilden. Die Plattform bietet dem Anwender einen visuellen Überblick zu seinem Verantwortungsbereich.

sphinx open fungiert dabei als Datendrehscheibe, um Realdaten aus verschiedenen Quellen anzubinden. Diese Informationen werden für das Management, den Kunden und mobile Einsatzfälle bedarfsgerecht visualisiert und verständlich zur Verfügung gestellt, beispielsweise in einem Dashboard. Auch externe Datenquellen können angebunden und visualisiert werden. Die Plattform lässt sich in bestehende Anwen-dungen integrieren und bietet als OEM-Plattform für bestehende Geschäftsmodelle zugeschnittene attraktive Lizenzmodelle.

Industrie 4.0-Anforderungen einfach abbilden, erproben und realisieren
Mittels einer Cloud-Version kann der Einstieg ohne separate Hardware und ohne Software-Installation erfolgen und daher dem Kunden schnell eine neue Lösung präsentiert werden. Neben den finalen Anwendungen stehen auch Apps zur Verfügung, die ohne Programmieraufwand generiert werden können und im Multimandantenbetrieb nutzbar sind. Die Anforderungen der Industrie 4.0  lassen sich somit ohne Anfangs-Risiko abbilden, erproben und umsetzen.

Die lagekorrekte und skalierbare Darstellung von Infrastruktur, aktuelle Status-informationen und Kenngrößen – für diese Anwendungsgebiete wurde sphinx open entwickelt. Um frühzeitig eingreifen zu können und den Überblick über alle Gegebenheiten zu behalten, werden Verantwortliche in komplexen Anlagen und Produktionsumgebungen in Echtzeit über aktuelle Ereignisse und relevante Daten informiert. Die Plattform erlaubt die intelligente Vernetzung mit Geschäftsanwendungen und mobilen Services.

Die in-GmbH bietet im Rahmen des Events Informationen und erprobte Hinweise von praxiserfahrenen Experten. Das anschließende Get-Together gibt Raum für Diskussionen und Erfahrungsaustausch.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind möglich an: [email protected]

Zielgruppe:
Manager, Produktmanager, Service-Leiter, IT-Verantwortliche aus den Bereichen:

    in-integrierte informationssysteme GmbH

    Am Seerhein 8, 78467 Konstanz, Deutschland
    +49 7531 8145-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht