< Zurück zur Übersicht

Persönlicher Austausch mit ideenkanal: Mit dem ideenkanal Ausreden ausreden

10. Februar 2017 | 15:21 Autor: Ideenkanal Österreich, Liechtenstein

Vaduz (FL) Der Förderwettbewerb ideenkanal lädt am 16. Februar 2017, um 18 Uhr im Rahmen der Ausstellung «Who Pays?» ins Kunstmuseum Liechtenstein ein, um gemeinsam sinnstiftende Ideen fit für die Einreichung zu machen. Im persönlichen Austausch können sich Menschen mit Visionen, die noch unsicher sind, ob sie ihre Idee beim ideenkanal einreichen sollen, Tipps, Unterstützung und Inspiration holen.
 
Die Liste der Ausreden, warum Träume nicht erfüllt werden, ist endlos. Um diesen Ausreden den Garaus zu machen, lädt der ideenkanal am 16. Februar, um 18 Uhr ins Kunstmuseum Liechtenstein ein. Im persönlichen Austausch können Menschen, die motiviert sind, eine Idee in ein konkretes Projekt umzusetzen, doch noch unsicher sind, ob ihre Idee verwirklichbar ist, Feedback und Unterstützung erhalten. Ansätze für Ideen werden in kurzen Workshops in kleinen Gruppen vorgestellt, gemeinsam weitergesponnen und im offenen Plenum diskutiert. Das Ziel: Gemeinsam reden wir uns Ausreden aus. In lockerer Atmosphäre mit Apéro dürfen Unsicherheiten angesprochen werden - sei es ein fehlender Projektpartner, keine Zeit, Geldsorgen oder Zweifel an der eigenen Idee. Es geht darum, gemeinsam Lösungen zu finden, sich inspirieren zu lassen und Ideen so auszureifen, dass sie beim ideenkanal eingereicht werden können. Mit einem rollenden VW Bus als Foodtruck am Rheindamm, dem Fuchsbau, einem nach Montessori konzipierten Kindergarten, und einer Kampagne zur Legalisierung von Hanf in Liechtenstein, befinden sich bereits spannende Ideen im Kanal. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 5. März 2017.
 
Plattform, um Ideen für eine nachhaltige Zukunft aktiv umzusetzen
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung «Who Pays?» statt, die vom 10. Februar bis 21. Mai 2017 im Kunstmuseum Liechtenstein verweilt. Schwerpunkt liegt dabei auf der sich ständig im Wandel befindende Geld- und Kapitalvorstellungen einer Gesellschaft und wie sich diese auf deren Werte auswirkt. Sie reflektiert Ansätze und Chancen für eine nachhaltige Zukunft, welche sich aufgrund dieser Veränderungen bilden. Der ideenkanal bietet eine Plattform, um genau diese Ansätze aktiv umzusetzen. Im Rahmen dieser Ausstellung möchte der ideenkanal die Menschen dazu anregen, diese Theorie in die Praxis umzuwandeln. Dafür bespielen sie für einen Abend den Seitenlichtsaal der Zukunftswerkstatt, der als modularer Freiraum bereitgestellt wird, um alternative Formen des Arbeitens und Wirtschaftens erlebbar zu machen.

    Ideenkanal Stiftung

    Postfach 6, 9490 Vaduz, Liechtenstein
    info@ideenkanal.com
    www.ideenkanal.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht