< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r.: Dr. Theresa Schmiedel, das erfolgreiche „Promena“-Team der Universität

Universität Liechtenstein gewinnt Schweizer Finale bei Innovationswettbewerb

19. Juni 2016 | 16:30 Autor: Universität Liechtenstein Österreich, Liechtenstein

Vaduz (FL) Studierende des Masterstudiengangs Information Systems der Universität Liechtenstein haben am 15. Juni 2016 in Zürich im Schweizer Finale der Accenture Campus Innovation Challenge 2016, einem hochschul- und länderübergreifenden Fallstudienwettbewerb, den Sieg errungen.

Das Team „Promena“ hat sich mit ihrer Lösung zum Thema „Industrial-Internet-of-Things“ gegenüber den besten Gruppen von Schweizer Hochschulen durchgesetzt und die Jury überzeugt. Die Teammitglieder Lora Delieva, Johannes Heinzelmann, Christian Holder, Michael Kamm, Ruanda Qamili und Sina Reubelt erhalten somit die einmalige Chance, im Finale im Juli in Frankfurt gegen die besten Gruppen aus Deutschland und Österreich anzutreten.

Das Institut für Wirtschaftsinformatik fördert im Rahmen des Masterstudiengangs Information Systems durch praxisorientierte Seminare gezielt die Fähigkeit, innovative, IT-basierte Lösungen zur Effizienzsteigerung von Unternehmen und der Entwicklung neuer Geschäftsfelder zu entwickeln. Im Seminar Innovation Lab nehmen Studierende daher – bereits mehrfach erfolgreich – an der jährlich stattfindenden Accenture Campus Innovation Challenge des Beratungsunternehmens teil. Dr. Theresa Schmiedel, Assistenzprofessorin am Hilti Lehrstuhl für Business Process Management, leitet das Seminar und zeigt sich begeistert von der Leistung der Studierenden: „Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass Erfolg durch die Kombination aus Innovationsgeist, Wissensdurst, Tüftelei und ausserordentlichem Engagement bestimmt wird“.

    Liechtenstein sowie Alexander Dieterle von Accenture.

Universität Liechtenstein

Fürst-Franz-Josef-Str., FL-9490 Vaduz, Liechtenstein
+423 265 11 11
info@uni.li
www.uni.li

Details


< Zurück zur Übersicht