< Zurück zur Übersicht

Der Compliance-Day 2016 bietet die Möglichkeit, sich in einer kompakten Weiterbildung für die neuen Herausforderungen im Bereich der Good Governance, der Wirtschaftskriminalität und der Geldwäschereibekämpfung zu wappnen.

Compliance-Day 2016 an der Universität Liechtenstein

12. Mai 2016 | 09:08 Autor: Uni Liechtenstein Österreich, Liechtenstein

Vaduz (FL) Am 24. Mai 2016 lädt Prof. Francesco A. Schurr, Inhaber des Lehrstuhls für Gesellschafts‐, Stiftungs‐ und Trustrecht an der Universität Liechtenstein, zum dritten «Compliance-Day 2016» ein. Im Fokus stehen Themen wie Good Governance, Wirtschaftskriminalität und Geldwäschereibekämpfung.

Compliance hat sich in den vergangenen Jahren zu einem ständig präsenten Thema am Finanzplatz Liechtenstein entwickelt. Durch die zahlreichen gesetzlichen Neuerungen – insbesondere auf europarechtlicher Ebene – sind die EU- und EWR-Mitgliedsstaaten dazu angehalten, ihre Gesetzgebung laufend anzupassen.

Praxisrelevante Schwerpunkte
Vor dem Hintergrund der stark ansteigenden Bedeutung von Compliance in der wirtschaftlichen Praxis widmet sich der erste Teil der Veranstaltung den Fragen zu Risk Management, IKS und Conduct Risk als Themenbereiche der Good Governance. In weiterer Folge wird der Fokus auf die Betrugsprävention und die damit zusammenhängenden (neuen) Herausforderungen für den Compliance Officer gelegt. Den Abschluss des Vormittagsprogramms bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema «Ist Recht auch immer rechtschaffen?», in der die Teilnehmer über das Zusammenspiel von Good Governance, Compliance und Ethik diskutieren.

Im Rahmen des Schwerpunkts Wirtschaftskriminalität und Geldwäschereibekämpfung wird am Nachmittag aus der Sicht von Wissenschaft und Praxis der Frage nachgegangen, wie in Unternehmen mit Wirtschaftskriminalität umgegangen werden sollte. Danach präsentieren die Vertreter der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein den Stand der Umsetzung der 4. Geldwäscherei-Richtlinie und greifen damit ein hochaktuelles und brisantes Thema für die weitere Entwicklung des Finanzplatzes Liechtenstein auf. Im zweiten Teil des Nachmittagsprogramms wird seitens der Stabsstelle FIU über das Meldewesen berichtet. Die Vortragsreihe wird mit einem Einblick in die Praxis der Wirtschafspolizei im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität abgerundet. Zum Abschluss wird den Teilnehmenden die aktuelle Rechtsprechung zum Wirtschaftsstrafrecht veranschaulicht.

Nationale und internationale Experten berichten
Für die Vorträge konnten international anerkannte Experten aus Wissenschaft und Praxis gewonnen werden. Die Teilnehmenden werden ausreichend Gelegenheit haben, ihre Fragen im Anschluss an die Präsentationen sowie im Rahmen einer Paneldiskussion zu stellen.

Compliance-Day 2016

Dienstag, 24. Mai 2016, 08.30-17.00 Uhr
Vaduz, Auditorium der Universität Liechtenstein
Anmeldung bis 20.05.2016 und weitere Informationen unter

    Universität Liechtenstein

    Fürst-Franz-Josef-Str., FL-9490 Vaduz, Liechtenstein
    +423 265 11 11
    [email protected]uni.li
    www.uni.li

    Details


    < Zurück zur Übersicht