< Zurück zur Übersicht

Die ausgezeichneten Preisträger (v.l.): Vladimir Sergeev, Effrosyni Panagakou, Florian Andreas Sterr, Milena Fischer, Andreas Alexander Peter, Daniel Weiskopf, Prof. Dr. Jan vom Brocke

Außergewöhnliche Leistungen auf der Diplomfeier der Universität Liechtenstein ausgezeichnet

25. April 2016 | 11:09 Autor: Universität Liechtenstein Österreich, Liechtenstein

Vaduz (FL) An der Diplomfeier der Universität Liechtenstein erhielten 88 Absolventinnen und Absolventen der Universität Liechtenstein ihre Bachelor- und Masterdiplome. Ausserdem wurden Auszeichnungen für aussergewöhnliche Leistungen an sechs Absolventen vergeben.

Michael Hanke, Prorektor für Lehre, und der Vorsitzende des Senats, Prof. Stefan Güldenberg, verliehen den anwesenden Absolventinnen und Absolventen die akademischen Grade in den Bereichen Architektur und Wirtschaftswissenschaften. In seiner Begrüssung appellierte Michael Hanke an die Absolventinnen und Absolventen: «Sie haben im Laufe der letzten Jahre umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten erworben, und sich parallel dazu auch persönlich weiterentwickelt. Diese Qualifikationen werden Ihnen für Ihre eigene berufliche Karriere nützlich sein, aber auch die Gesellschaft als Ganzes soll davon profitieren. Daher mein Aufruf: Bringen Sie sich ein, erheben Sie Ihre Stimme, wo immer Ihnen Veränderung nötig scheint und Sie etwas beitragen können!»

«Werte zu schaffen und Haltung zu bewahren sind die wahren Anforderungen die auf die Absolventen zukommen. Dann werden sie in der Lage sein, ihren persönlichen Beitrag für die eigene und die Zukunft unserer Gesellschaft zu leisten», betonte Hugo Dworzak, Leiter des Instituts für Architektur und Raumentwicklung der Universität Liechtenstein, in seiner Festrede.

Aussergewöhnliche Leistungen
Sechs Absolventen wurden für ihre aussergewöhnlichen Leistungen mit Preisen von Liechtensteiner Unternehmen und Verbänden ausgezeichnet.

Auszeichnungen im Bereich Architektur
Die LIA, die Liechtensteinische Ingenieur- und Architektenvereinigung, zeichnete die besten Absolventen des Bachelor- und Masterstudiengangs Architektur aus.  Die Auszeichnung im Bachelorstudiengang ging mit der Thesisnote von 6.0 und einem Notendurchschnitt von 5.6 an Milena Fischer aus Chur (Schweiz). Im Masterstudiengang gingen die Auszeichnungen an Pascal Meer aus Amriswil (Schweiz) mit der Thesisnote 5.5 und einem Notendurchschnitt von 5.4 sowie an Vladimir Sergeev (Russland) mit der Thesisnote von 6.0 und einem Notendurchschnitt von 5.4.

Preise für die Wirtschaftswissenschaften
Die Stiftung «Förderung des technischen Nachwuchses» der Firma Hilti AG zeichnete wie bereits in den Vorjahren die innovativsten Diplomarbeiten aus den Bachelor- und Masterstudiengängen Wirtschaftswissenschaften aus. Die Auszeichnung im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre wurde an Andreas Alexander Peter aus Bad Saulgau (Deutschland) mit einer Thesisnote von 6.0 und einem Durchschnitt von 4.9 verliehen. Der Preis im Masterstudiengang Banking and Finance ging mit der Thesisnote 6.0  und einem Gesamtdurchschnitt von 5.2 an Effrosyni Panagakou aus Athen (Griechenland).

Der Liechtensteinische Bankenverband (LBV) zeichnete den besten Durchschnitt aller Module aus dem Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit Vertiefung Finanzdienstleistungen sowie aus dem Masterstudiengang Banking and Financial Management aus. Die Auszeichnung im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre ging mit Note 5.2. an Daniel Weiskopf aus Lustenau (Österreich). Im Masterstudiengang Banking and Financial Management erhielt die Auszeichnung mit der Note 5.4 Florian Andreas Sterr aus Maisach (Deutschland).

    Universität Liechtenstein

    Fürst-Franz-Josef-Str., FL-9490 Vaduz, Liechtenstein
    +423 265 11 11
    [email protected]uni.li
    www.uni.li

    Details


    < Zurück zur Übersicht