< Zurück zur Übersicht

Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

27. Feber 2017 | 17:18 Autor: Industrie- und Finanzkontor Österreich, Liechtenstein

Vaduz (FL) Mit dem zweiten I&F Family Wealth Preservation Award führen die Universität Liechtenstein und das liechtensteinische Treuhandunternehmen Industrie- und Finanzkontor Ets. ihre Kooperation im Bereich des Wissenstransfers fort. Mit dem Award wird bezweckt,  das Verständnis für das liechtensteinische Treuhandwesen zu schärfen.

Die Studierenden des Studiengangs Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht erhalten mit dem Award ein praktisches Fallbeispiel, in dem die zweite Familiengeneration die Übergabe des Familienunternehmens an die dritte Generation vorbereiten möchte und dabei die Vorgaben der ersten Generation zu berücksichtigen hat. Der langfristige Fortbestand des Familienunternehmens steht im Zentrum und verlangt von den Studierenden praktische Lösungsansätze, die über rechtliche Aspekte hinausgehen. Dazu Prinz Michael von und zu Liechtenstein, Chairman von Industrie- und Finanzkontor Ets.: „Wealth Preservation bedeutet Vermögenserhalt durch Vermögenssicherung. Mit dem I&F Family Wealth Preservation Award möchten wir das Verständnis für die liechtensteinische Treuhandtätigkeit schärfen. Denn in den Köpfen vieler geistert noch immer die Vorstellung herum, dass ein Treuhänder lediglich auf Geheiss von aussen Stiftungen oder andere Rechtsträger gründet. Dem ist aber nicht so. Die Kernaufgabe eines Treuhänders liegt darin, komplexe Vermögenssituationen aus einer umfassenden und objektiven Perspektive zu betrachten und im Hinblick auf inner- und ausserfamiliäre Chancen, Risiken und Gefahren zu analysieren, damit ein Vermögen zweck-gerichtet geordnet, geplant und rechtlich strukturiert werden kann. Und zwar so, dass sich damit langfristig und vielfach generationenübergreifend familiäre, unternehmerische oder phi-lanthropische Ziele erreichen lassen. Die liechtensteinische Treuhandtätigkeit ist sehr umfassend und kann mit der eines Generalunternehmers verglichen werden. Sie vereint eine beratende, gestalterische und verwaltende Seite in sich. Ein äusserst vielseitiger und spannender Beruf.“

Der I&F Family Wealth Preservation Award ist mit einem Preisgeld von insgesamt CHF 9‘000 ausgestattet und die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 30. November 2017 ausgezeichnet. Professor Francesco Schurr, Inhaber des universitären Lehrstuhls für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht, zum Award: „Der I&F Family Wealth Preservation Award stellt für meine Studierenden eine grossartige Chance dar, sich bei der Ausgestaltung der Lösung eines komplexen Falls zur Nachfolgeplanung zu beweisen und im universitären Umfeld relevante Praxiserfahrung zu sammeln. Der Award macht auch bewusst, dass wir uns in einem sehr kompetitiven Umfeld bewegen. Weltweit stehen alle Standorte, die sich auf die Strukturierung von privatem Vermögen mittels bspw. Stiftungen und Trusts spezialisiert haben, miteinander im Wettbewerb. Insoweit müssen von den liechtensteinischen Akteuren am Finanzplatz Spitzenleistungen bei der Beratung erbracht werden.“

    Industrie- und Finanzkontor Etablissement

    Herrengasse 21, 9490 Vaduz, Fürstentum Liechtenstein
    +423 237 58 58
    [email protected]iuf.li
    www.iuf.li

    Details

    Universität Liechtenstein

    Fürst-Franz-Josef-Str., FL-9490 Vaduz, Liechtenstein
    +423 265 11 11
    [email protected]uni.li
    www.uni.li

    Details


    < Zurück zur Übersicht