< Zurück zur Übersicht

10. Internationaler Vernon Smith Prize

23. August 2017 | 15:05 Autor: ECAEF Österreich, Liechtenstein

Vaduz (FL) Der liechtensteinische Think Tank European Center of Austrian Economics Foundation (ECAEF) lädt junge Studierende ein, sich am aktuellen Vernon Smith Prize Essaywettbewerb zu beteiligen, der dem folgenden Thema gewidmet ist: Ist das Tolerieren von Fehlverhalten ein Verbrechen? (Does Tolerance become a crime when applied to evil?)

Bei diesem Thema geht es um die wesentliche Frage, wann oder unter welchen Umständen Toleranz, Gleichgültigkeit aber auch unser Verhalten gegenüber Ideen, Handlungen oder Verhaltensweisen – die typischerweise als ethisch und/oder moralisch verwerflich bezeichnet werden – zu einem Verbrechen wird? Denn in einer freien Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung ist es grundsätzlich allen erlaubt, unter Bewahrung der Freiheit gegenüber Dritten, die eigenen Interessen zu verfolgen. Dies bedeutet jedoch, dass auch jene Interessen oder Handlungen zu tolerieren wären, deren Ziele und Motivationen von der Mehrheit als unangemessen oder verfehlt angesehen werden.

Da die Freiheit, unsere Ziele zu verfolgen, mit der Auflage verbunden ist, anderen Gleiches zu erlauben, auch wenn wir deren Ziele und Motivation verabscheuen, lautet die Fragestellung: Wann und unter welchen Umständen wird Toleranz gegenüber dem Bösen zum Verbrechen? Die Fragestellung soll aus der Perspektive der Österreichischen Schule der Nationalökonomie betrachtet und gelöst werden. Die Wettbewerbsteilnehmer sollen zum einen die wesentlichen Merkmale individueller Freiheit darlegen und zum anderen den gesellschaftlichen Rahmen beschreiben, der es den Menschen mit unterschiedlichen Wertvorstellungen ermöglicht, friedlich und tolerant miteinander umzugehen und zu leben.

Die Eingabekriterien lauten: Höchstalter von 30 Jahren, ein in englischer Sprache verfasstes Essay mit maximal 12 Seiten (Zeilenabstand: 1.5, Schriftgrösse: Arial 11, Seitenränder: 2,5 cm). Die 12 Seiten beinhalten auch das Literaturverzeichnis und ein halbseitiges Abstract. Im Weiteren ist ein aktuelles Curriculum Vitae mit einzureichen. Spätester Einreichtag ist der 11. November 2017 an folgende E-mailadresse: [email protected]

Alle eingereichten Essays werden von einer Jury, die sich aus Mitgliedern des akademischen Beirats und des Stiftungsrats des ECAEFs zusammensetzt, nach einheitlichen Kriterien bewertet. Die drei besten Essays werden mit einem Preisgeld in Höhe von EUR 4.000, EUR 3.000 und EUR 2.000 ausgezeichnet. Die Gewinner werden ihre Essays anlässlich einer feierlichen Preisverleihung in Vaduz am 05. Februar 2018 der Öffentlichkeit präsentieren. Weitere Informationen zum Einreichverfahren und den Erfordernissen sind unter www.ecaef.li - Vernon Smith Prize zu erfahren.

    European Center of Austrian Economics Foundation (ECAEF)

    Herrengasse 21, 9490 Vaduz, Liechtenstein
    +423 237 58 60
    [email protected]ecaef.li
    www.ecaef.org

    Details


    < Zurück zur Übersicht